Schnurren

Bis heute ist kaum bekannt, wie Katzen das schnurrende Geräusch verursachen, das ihren ganzen Körper in sanfte Vibrationen versetzt.

Kätzchen können bereits in jungem Alter schnurren. Sie machen das beim Säugen, um der Mutter zu signalisieren, dass sie genug Milch erwischen und auch sonst alles in Ordnung ist. Die Mutter erwidert dies ihrerseits ebenfalls mit Schnurren, um die kleinen Kätzchen zu beruhigen.

Schnurren in Stresssituationen

Die beruhigende Wirkung macht sich die Katze auch sozusagen als "Eigentherapie" zu Nutze, um sich selber in Stresssituationen zu beruhigen. Es kann also vorkommen, dass nicht nur glückliche Katzen schnurren, sondern auch ängstliche. In jedem Fall signalisiert das Schnurren ein friedliches Gemüt, also muss man nicht mit einer aggressiven Katze rechnen.

Wie erzeugen Katzen das Schnurren?

Es gibt zwar verschiedene Theorien, wie das Schnurren zustande kommt, jedoch gibt es bis heute keine definitive Antwort. Der Grund dafür ist schlicht und einfach, dass man Katzen unter "Laborbedingungen" nicht zum Schnurren bringen kann. Daher ist der Mensch gezwungen, sich verschiedene Theorien selbst zusammenzureimen.

Einkaufen bei Amazon.de

Whiskas Trockenfutter

Bei Amazon kaufen

Buch Simons Katze

Bei Amazon kaufen